Sport und (Wasser) trinken: So machst du es richtig!

    Schwitzen gehört zum Sport. Schwitzen ist kein Gradmesser für deinen Trainingsstand, wird aber als lästig empfunden. Ein Wasserverlust durch Schwitzen von 2% des Körpergewichts beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit bereits erheblich.

     

    Was passiert beim Schwitzen?

     

    Der Mensch verfügt über etwa 2 Millionen Schweissdrüsen. Das sind mehr als jedes andere Säugetier.

    Der menschliche Körper funktioniert nach dem Verdunstungsprinzip. Schweiss auf der Haut bedeutet nichts anderes als Energie, die in Form von Wärme verbraucht wird. Diese Wärme wird dem Körper entzogen und wird mit Schweiss gekühlt. Dieser physikalische Vorgang kann nur funktionieren wenn die Luftfeuchtigkeit unter 100 % liegt und die Luft somit noch Feuchtigkeit aufnehmen kann. Die Verdunstung bewirkt, dass rund 95 % der überschüssigen Körperwärme abgeführt wird. Im Körperinnern entsteht eine Temperatur von konstant 37°C.

    Damit der Wärmefluss von innen nach aussen funktioniert, muss die Hauttemperatur entsprechend niedriger sein. Geniesst man zu lange ein Sonnenbad bei grosser Hitze, so steigt die Hauttemperatur über die Körpertemperatur und es entsteht ein Hitzestau. Der Körper reagiert und schaltet seine Funktionen herunter, was zur Bewusstlosigkeit und Hitzschlag führen kann.

     

     

    Verlust von Salz und Wasser

     

    Schweiss besteht aus 99 % Wasser. Dazu enthält Schweiss Kochsalz, Duftstoffe, Harnstoff und einige Säuren.

    Je stärker und länger man schwitzt, desto mehr Wasser und Salz werden dem Körper entzogen. Als Reaktion darauf entsteht Durst. Weit verbreitet ist die Meinung, mit ausreichend Wasser trinken sei das Problem behoben. Dem ist jedoch nicht so, denn dadurch wird der Salzbestand im Körper weiter verdünnt. Wichtig ist, dass dem Körper auch Salz und Mineralstoffe zugeführt werden.

     

     

    Penguin mit Früchten etc.

     

     

    Richtiges Trinken macht den Unterschied

     

    Der Verlust an Wasser, Salz und Mineralien muss kompensiert werden. Daher ist ausreichend Trinken beim Sport unabdingbar. Die Palette an meist überteuerten Elektrolyt- und isotonischen Getränken ist gross. Diese sind allerdings meist auf Spitzensportler ausgerichtet. Mit ein wenig Kreativität lassen sich einfach und schnell schmackhafte Getränke zaubern, die beste Ergebnisse garantieren.

    Tolle Rezepte - einfach und schnell

    Verbannen Sie jedenfalls Softdrinks und koffeinhaltige Getränke. Diese trocknen Ihren Körper zusätzlich aus.

     

    Lesen Sie weiter zum Thema:

     

    Vom Wissen zum Tun: Wie du es schaffst, im Alltag regelmässig (Wasser) zu trinken!

    Fühlst du dich oft schlapp und ausgelaugt?