Wie Wasser die Hautpflege Ihrer Kinder beeinflusst

    Die richtige Pflege der Kinderhaut ist wichtig! Wieso das so ist und was weiches und hartes Wasser mit der Haut eines Kindes auf sich hat, erfahren Sie in diesem Blog Artikel.

    Auch Kinderhaut wird bereits früh strapaziert!

    Es versteht sich von selbst, dass die Haut von Babys sehr empfindlich ist und niemals mit Erwachsenen-kosmetik oder -salben behandelt werden sollte. Verwenden Sie für die Hautpflege Ihres Kleinkindes hochwertige, möglichst natürliche Produkte. Aber auch ältere Kinder sollten in Sachen Hautpflege nicht vernachlässigt werden, denn auch diese Haut benötigt Pflege und Schutz.

     

    Wie wirkt sich hartes oder weiches Wasser auf die Kinderhaut aus?

    Richtige Pflege ist für die Kinderhaut wichtig. Ebenso von Bedeutung ist die Wasserhärte. Sie können die Wasserhärte zu Hause mit speziellen Teststreifen prüfen. Je höher der Anteil an härtebildenden Substanzen ist, desto härter ist es. Dies bedeutet, dass das Wasser sehr kalkhaltig ist.

     

    Jetzt Wasserhärte bestimmen

     

    Bei hartem Wasser kann die Seife oder das Duschgel ihre Wirkung nicht richtig entfalten, so dass der gewünschte Effekt einige Zeit auf sich warten lässt. Leider bildet hartes, kalkhaltiges Wasser in Verbindung mit Seife unlösliche Salze, die auf der Haut und im Haar verbleiben. Dies wirkt sich negativ auf die Rückfettung der Haut aus und macht sie rauer. Das ist genau das, was wir auf der Haut von Kindern vermeiden wollen.

     

    bwt-wasserhaerte-teststreifen

     

    Kinderhaut braucht regelmässige Pflege

    Ein wichtiger Grundsatz: Benutzen Sie nicht täglich Seife und Shampoo. Wasser ist absolut ausreichend.

    Ein entspannendes Bad oder eine reinigende Dusche ist nach einem Tag des Herumtobens, des Wälzens im Schlamm oder des Ballspiels mit Freunden im Garten unumgänglich. Bei Kindern sollte dem Wasser ein Zusatz mit pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Substanzen oder ein mildes Duschgel beigefügt werden. Weniger ist jedoch mehr.


    Das Bad sollte nicht zu lange dauern, damit die Haut nicht austrocknet. Nach dem Baden oder Duschen die Kinder gut abtrocknen, indem sie sanft abgerieben werden, ohne zu "schrubben". Anschließend ist eine gute Feuchtigkeitscreme erforderlich, um die natürliche Feuchtigkeit der zarten Kinderhaut zu erhalten. Benutzen Sie keine medizinischen Pflegeprodukte ohne vorher einen Arzt oder Kinderarzt zu konsultieren. Die Pflege der Kinderhaut im Freien ist als Grundpflege zu verstehen. Verwenden Sie einen hohen Sonnenschutzfaktor und achten Sie darauf, immer Sonnenschutzmittel bei sich zu haben. Kinderhaut trocknet schnell aus und muss deshalb richtig gepflegt werden. Ansonsten können Keime eindringen und Haut und Körper schädigen.

     

    Bei weichem Wasser wird dieser unangenehme Effekt reduziert, weshalb das Duschen mit weichem Wasser ideal für empfindliche Haut ist. Zum Glück ist es möglich, dank einer Weichwasseranlage auch in Hartwasser-regionen weiches Wasser direkt aus dem Wasserhahn zu genießen. Bei BWT werden Weichwasseranlagen als Perlwasseranlagen bezeichnet. Sie garantieren beste Wasserqualität im ganzen Haus. Dies erreichen die BWT Perlwasseranlagen durch einen Ionenaustauschprozess, der hartes Wasser in seidenweiches Perlwasser um-gewandelt.

    Jetzt Wasserhärte bestimmen