Trinkwasserfilter: Stopp für unerwünschte Eindringlinge

    Trinkwasserfilter halten Schmutz zuverlässig von der Hausinstallation fern. Der Einbau ist aber nicht nur eine überaus sinnvolle Sache, sondern darüber hinaus sogar ein Muss. In diesem Blog erfahren Sie warum und wir präsentieren Ihnen mit dem E1 Einhebelfilter die passende Lösung.

    Warum brauche ich einen Trinkwasserfilter?

    Auf dem langen Weg vom Wasserwerk bis zu Ihnen nach Hause kann es passieren, dass durch Neuanschlüsse oder Wartungsarbeiten am öffentlichen Rohrleitungssystem Schmutzpartikel wie Sand oder Rost ins Wasser und somit auch in Ihre Hauswasserinstallation gelangen - so kann es zu blockierenden Ventilen, tropfenden Wasserhähnen oder sogar zu Rohrbrüchen kommen. Wenn Sie Ihr Wasser aus einem eigenen Brunnen oder einer eigenen Quelle beziehen, kann die Verschmutzung fallweise noch grösser sein. 

     

    Deshalb ist ein Schutzfilter, gleich am Eingang der Hauswasserleitung und noch vor der Weichwasseranlage, zu empfehlen und sorgt so für hygienisch einwandfreies Wasser. Gemäss der kantonsunabhängigen SVGW (Schweizer Verein des Gas- und Wasserfaches) Richtlinie W3 ist das Eindringen von Fremdstoffen in das Leitungsnetz zu verhindern. Deshalb ist ein Schutzfilter zu empfehlen. 

     

    Was kann der BWT Trinkwasserfilter?

    Die Tatsache, dass Trinkwasser bei nicht sachgemässem Umgang im Gebäude verderben und zum Gesundheitsrisiko werden kann, ist mehr als der Hälfte der befragten Personen nicht bewusst. Das zeigt eine Umfrage der Firma Marketagent im Auftrag des Forum Wasserhygiene. Der E1-Einhebelfilter von BWT holt Partikel aus dem Wasser, die grösser als 90µm (Mikrometer) sind und schützt somit die Hauswasserleitung und alle nachfolgenden Geräte. 

     

    Was ist der Unterschied zwischen dem E1 HWS und dem E1 EHF?

    EHF steht für "EinHebelFilter" und beinhaltet nur den Filter selber, HWS steht für "HausWasserStation" und beinhaltet neben dem Filter auch noch eine Druckreduzierung. Damit wird der Leitungsdruck im Haus in der Regel auf 3-4 bar eingestellt, was Armaturen und Geräte schont.

     

    Wo und wer installiert den E1?

    Der E1 eignet sich von der Durchflussmenge her für Ein- und Zweifamilienhäuser, in grösseren Gebäuden werden Filter mit grösseren Dimensionen eingesetzt. Eingebaut wird er im Keller oder dort, wo sich die Hauptwasserleitung befindet. Der Trinkwasserfilter wird von einem Sanitär eingebaut. 

     

    Warum ist der Filterwechsel beim E1 einfacher als bei der Konkurrenz?

    Bei anderen Wechselfiltern muss zunächst vor und nach dem Filterwechsel das Wasser abgestellt werden, damit dieses nicht einfach ausläuft. Dann muss dieser in der Regel mit Spezialwerkzeug aufgeschraubt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Trinkwasserfiltern kann beim E1 der Filterwechsel völlig werkzeuglos in kürzester Zeit (weniger als 30 Sekunden) getätigt werden - auch durch Laien. Im Video sehen Sie, wie einfach das geht:

     

    HubSpot Video

     

    Wie oft muss ich den Filter wechseln?

    Filter sind gemäss SVGW periodisch zu warten, das heisst ca. alle 6 Monate sollte das Filterelement ausgebaut und je nach Bauart ersetzt, gereinigt oder rückgespült werden. Unsere BWT Best Water Home App weist darauf hin, dass der Hygienetresor mit Filterelement gewechselt werden muss.

     

    Warum soll ich den Filter bei BWT beziehen?

    Unsere BWT Best Water Home App weist darauf hin, dass der Hygienetresor gewechselt werden muss. Bei Registrierung erhalten Sie ausserdem automatisch die BWT E1-Garantie über 10 Jahre. Der E1-Filter ist zudem SVGW zertifiziert.

     

     

    Noch Fragen?

    Sie interessieren sich für unseren E1-Filter? Klicken Sie unten auf den pinken Button und gelangen Sie direkt zu unserem Online-Shop. Oder haben Sie noch Fragen? Hier finden Sie weitere Infos zum Produkt E1.

    Hier geht's zu unserem Online-Shop