Zahlen und Fakten zur Enthärtungsanlage

    Wasser ist das Lebensmittel Nummer 1 – wir brauchen es zum Trinken, Kochen, Putzen oder Waschen. Gerade beim Putzen und Waschen kann Kalk zur Nervensäge werden. Wir haben mit unseren Enthärtungs-Spezialist:innen gesprochen: In diesem Blog klärt BWT zum Thema Wasserenthärter auf.

    Was sind die Voraussetzungen, damit ich einen Wasserenthärter bei mir zu Hause montieren kann?

    Grundvoraussetzung ist, Sie haben hartes Wasser. Ansonsten macht eine Enthärtungsanlage nur wenig Sinn. Auch etwas Platz benötigen Sie: Konkret muss in der Wasserhauptleitung eine Armatur eingebaut werden können, die rund 20 Zentimeter Platz braucht. Stellfläche benötigt die Enthärtungsanlage, der BWT Perla seta zum Beispiel ist in cm 80 × 39.5 × 50.5 gross.

     

    Weiter wird ein Wasserabfluss benötigt - wie bei einer Waschmaschine. Dort fliesst das Regenerationswasser, also das Abwasser der Enthärtungsanlage, ab. Dieser kann an der Wand oder im Boden sein. 

     

    Was kostet mich ein Wasserenthärter in der Anschaffung?

    Im Durchschnitt kostet eine Enthärtungsanlage inkl. Einbau durch einen Sanitär 3'500 bis 4'000 Franken. Hier gilt: Je nach Leistungsumfang der Geräte variiert der Preis.

     

    Wer liefert mir die Enthärtungsanlage?

    Sie als Kunde müssen nichts tun. Sie bestellen bei uns Ihr Gerät. Der Einbau läuft über eine Sanitärfirma, die Anlage in Betrieb nimmt ein:e BWT Servicetechniker:in. Sie müssen einzig dafür sorgen, dass es in der Nähe eine Steckdose hat - und es einen Wasserabfluss gibt (zum Beispiel bei der Waschmaschine).

     

    frau-unterschreibt-dokument-mit-infos-ueber-bwt-enthaertungsanlage

    Was kostet mich ein Wasserenthärter im Unterhalt?

    BWT bietet verschiedene Angebote an, zum Beispiel:

    • Das Platin Abo: Wir bieten Ihnen die neue BWT Perla seta Enthärtungsanlage gleich mit dem zugehörigem AQA confiance Wartungsmodell an. Das Top-Modell BWT Perla seta gibt’s für knapp 2'000 Franken – während mindestens sieben Jahren kümmert sich ein Service-Techniker um Ihre Anlage – einen kompletten Rundumservice also. Pro Jahr kostet dieser Dienst knapp 500 Franken. Nach 12 Jahren Abo-Treue haben Sie Anspruch auf einen neuen Enthärter 
    • Das Plus 24: Sie kaufen Ihr Gerät zum Katalogpreis (exkl. Sanitärarbeit). Alle zwei Jahre kommt ein BWT Servicetechniker vorbei, um die Anlage zu überprüfen.

     

    Bei einem 4 Personenhaushalt mit einer Wasserhärte von 35°f (sehr hartes Wasser) werden pro Jahr ca. 80 kg Regeneriersalz benötigt. Die Kosten betragen ca. CHF 50.-/a und alle 3-4 Monate muss ein Sack nachgefüllt werden.

     

    Für weitere Angebote – insbesondere für Geschäftskunden – nehmen Sie Kontakt mit unseren Expert:innen auf.

    Beratungsgespräch vereinbaren

    Kann ich mein Gerät auch selbst warten?

    BWT rät davon ab. Ein:e Servicetechniker:in hat allfällige Ersatzteile bei sich, weiss, wo im Gerät was geputzt werden muss. Wer selbst daran rumwerkelt, kann im dümmsten Fall Die Enthärtungsanlage kaputt machen – und ob die Garantie noch anhält, ist je nach Fall fraglich. Als Kunde müssen Sie nur Salz selber nachfüllen und stichprobenweise die Wasserhärte kontrollieren, zum Beispiel mit dem sogenannten Durotest.

     

    Warum gibt es Preisunterschiede bei den Geräten?

    Wie überall kommt es darauf an, wo das Gerät produziert wurde: Europa oder China. Auch die Zertifizierung spielt eine Rolle. Und wer gewisse Extras wie Touchscreens oder App-Verbindungen haben will, muss tiefer in die Tasche greifen. Ein weiterer Punkt sind die Kosten der Sanitäre, die unterschiedlich ausfallen. 

     

    Kann ich das Gerät auch mieten?

    Nein.

     

    Tipp der Expertin / des Experten:

    Eine Enthärtungsanlage regeneriert sich spätestens nach sieben Tagen neu. Finden Sie heraus, wie viel Wasser sie effektiv verbrauchen – eine zu grosse Anlage macht keinen Sinn, da diese Ihre Wasserrechnung unnötig in die Höhe schiessen lässt. Bei einem zu kleinen muss Ihre Maschine zu häufig regenerieren.

     

    Beantworten Sie sich folgende Fragen und teilen Sie die Antwort dem Servicetechniker / der -technikerin mit:

      • Duschen Sie eher lang oder kurz?
      • Lassen Sie sich häufig eine Badewanne ein?
      • Wie viele Personen wohnen im Haushalt?
      • Laufen Waschmaschine, Badewanne und das Wasser in der Küche häufig zusammen?

     

    Was sind die Nachteile eines Wasserenthärters?

    Der Wasserverbrauch steigt um wenige Prozente, da die Anlage mehr Wasser zum Spülen benötigt – das sogenannte Regenerationswasser/Waschwasser. Es ist vergleichbar mit dem Auto: Auch das muss getankt und gewaschen werden.

     

    Interessiert?

    Sie überlegen, einen Wasserenthärter bei sich zu Hause zu installieren? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Unsere Spezialist:innen geben Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich Auskunft.

    Beratungsgespräch vereinbaren